16. November 2023

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Besucher

16. November 2023 | 19:30 - 22:00

Veranstaltungsserie Veranstaltungsserie (Alle ansehen)
€19,00

Ein Theaterstück

von Eric-Emmanuel Schmitt. Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

April 1938, Wien, Berggasse 19: Sigmund Freud und seine Tochter Anna bangen um ihre eigene Existenz und jene der Menschheit. Als Anna von einem Nazi-Schergen zum Verhör mitgenommen wird, erscheint ein mysteriöser Unbekannter. Er lässt Freud, den „herausragenden Atheisten, der bekehrt, sozusagen den Katecheten des Unglaubens“, plötzlich an den eigenen Theorien über den Gottesglauben unsicher werden, zweifeln am eigenen Zweifel …

Éric-Emmanuel Schmitt verwebt geschickt Existentialistisches mit Tragikomischem, macht am Ende gar Hoffnung – und lässt doch alles offen. Denn „dem Leser irgendeinen Standpunkt aufzuzwingen, halte ich für schlechten Stil. Große Kunst ermöglicht es dem Leser hingegen, selbst zu denken und zu fühlen.“ (T.C. Boyle)

 

Veranstalter: KO Theater – Theaterkonfrontation

Im Herbst 1978 fanden sich ganz spontan Idealistinnen und Idealisten, um gemeinsam Theater zu spielen. In einer ehemaligen Schneiderwerkstatt in der Wickenburggasse 19 wurde eine notdürftige Pawlatsche aufgestellt. Der Eintritt für die Premiere des ersten Stückes war eine Sitzgelegenheit. Die Mittel waren knapp, und es gab keine Stühle oder Sessel in diesem selbstgebauten Kellertheater.

45 Jahre sind seither vergangen und über 130 Premieren sind mittlerweile über die KO-Bühne gegangen. Nach wie vor stehen Gründungsmitglieder noch immer mit fast 80 Jahren auf ihren selbst gezimmerten Brettern die ihnen nicht nur die Welt bedeuten, sondern viel mehr als das. Es ist ein Zuhause geworden. Ein Zuhause, das in Zeiten wie diesen eine größere Bedeutung hat denn je.

Mittlerweile haben wir Kooperationen mit den verschiedensten Künsten, Kulturen und Vereinen. Ein Ort an dem man sich finden kann.

 

Voranmeldung erbeten unter:

Tel.: 0681/81402643

 

 

Details

Datum:
16. November 2023
Zeit:
19:30 - 22:00
Serien:
Eintritt:
€19,00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.neueakropolis.at

Veranstalter

KO Theater
Telefon
0681/81402643
E-Mail
r.kutschera@theaterkonfrontation.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Grand Cafe Kaiserfeld
Kaiserfeldgasse 19-21
Graz, Steiermark 8010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon
0664/9191420
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Ein Theaterstück

von Eric-Emmanuel Schmitt. Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

April 1938, Wien, Berggasse 19: Sigmund Freud und seine Tochter Anna bangen um ihre eigene Existenz und jene der Menschheit. Als Anna von einem Nazi-Schergen zum Verhör mitgenommen wird, erscheint ein mysteriöser Unbekannter. Er lässt Freud, den „herausragenden Atheisten, der bekehrt, sozusagen den Katecheten des Unglaubens“, plötzlich an den eigenen Theorien über den Gottesglauben unsicher werden, zweifeln am eigenen Zweifel …

Éric-Emmanuel Schmitt verwebt geschickt Existentialistisches mit Tragikomischem, macht am Ende gar Hoffnung – und lässt doch alles offen. Denn „dem Leser irgendeinen Standpunkt aufzuzwingen, halte ich für schlechten Stil. Große Kunst ermöglicht es dem Leser hingegen, selbst zu denken und zu fühlen.“ (T.C. Boyle)

 

Veranstalter: KO Theater – Theaterkonfrontation

Im Herbst 1978 fanden sich ganz spontan Idealistinnen und Idealisten, um gemeinsam Theater zu spielen. In einer ehemaligen Schneiderwerkstatt in der Wickenburggasse 19 wurde eine notdürftige Pawlatsche aufgestellt. Der Eintritt für die Premiere des ersten Stückes war eine Sitzgelegenheit. Die Mittel waren knapp, und es gab keine Stühle oder Sessel in diesem selbstgebauten Kellertheater.

45 Jahre sind seither vergangen und über 130 Premieren sind mittlerweile über die KO-Bühne gegangen. Nach wie vor stehen Gründungsmitglieder noch immer mit fast 80 Jahren auf ihren selbst gezimmerten Brettern die ihnen nicht nur die Welt bedeuten, sondern viel mehr als das. Es ist ein Zuhause geworden. Ein Zuhause, das in Zeiten wie diesen eine größere Bedeutung hat denn je.

Mittlerweile haben wir Kooperationen mit den verschiedensten Künsten, Kulturen und Vereinen. Ein Ort an dem man sich finden kann.

 

Voranmeldung erbeten unter:

Tel.: 0681/81402643

 

 

Details

Datum:
18. November 2023
Zeit:
19:30 - 22:00
Serien:
Eintritt:
€19,00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.neueakropolis.at

Veranstalter

KO Theater
Telefon
0681/81402643
E-Mail
r.kutschera@theaterkonfrontation.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Grand Cafe Kaiserfeld
Kaiserfeldgasse 19-21
Graz, Steiermark 8010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon
0664/9191420
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Ein Theaterstück

von Eric-Emmanuel Schmitt. Aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

April 1938, Wien, Berggasse 19: Sigmund Freud und seine Tochter Anna bangen um ihre eigene Existenz und jene der Menschheit. Als Anna von einem Nazi-Schergen zum Verhör mitgenommen wird, erscheint ein mysteriöser Unbekannter. Er lässt Freud, den „herausragenden Atheisten, der bekehrt, sozusagen den Katecheten des Unglaubens“, plötzlich an den eigenen Theorien über den Gottesglauben unsicher werden, zweifeln am eigenen Zweifel …

Éric-Emmanuel Schmitt verwebt geschickt Existentialistisches mit Tragikomischem, macht am Ende gar Hoffnung – und lässt doch alles offen. Denn „dem Leser irgendeinen Standpunkt aufzuzwingen, halte ich für schlechten Stil. Große Kunst ermöglicht es dem Leser hingegen, selbst zu denken und zu fühlen.“ (T.C. Boyle)

 

Veranstalter: KO Theater – Theaterkonfrontation

Im Herbst 1978 fanden sich ganz spontan Idealistinnen und Idealisten, um gemeinsam Theater zu spielen. In einer ehemaligen Schneiderwerkstatt in der Wickenburggasse 19 wurde eine notdürftige Pawlatsche aufgestellt. Der Eintritt für die Premiere des ersten Stückes war eine Sitzgelegenheit. Die Mittel waren knapp, und es gab keine Stühle oder Sessel in diesem selbstgebauten Kellertheater.

45 Jahre sind seither vergangen und über 130 Premieren sind mittlerweile über die KO-Bühne gegangen. Nach wie vor stehen Gründungsmitglieder noch immer mit fast 80 Jahren auf ihren selbst gezimmerten Brettern die ihnen nicht nur die Welt bedeuten, sondern viel mehr als das. Es ist ein Zuhause geworden. Ein Zuhause, das in Zeiten wie diesen eine größere Bedeutung hat denn je.

Mittlerweile haben wir Kooperationen mit den verschiedensten Künsten, Kulturen und Vereinen. Ein Ort an dem man sich finden kann.

 

Voranmeldung erbeten unter:

Tel.: 0681/81402643

 

 

Details

Datum:
19. November 2023
Zeit:
11:00 - 13:30
Serien:
Eintritt:
€19,00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.neueakropolis.at

Veranstalter

KO Theater
Telefon
0681/81402643
E-Mail
r.kutschera@theaterkonfrontation.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Grand Cafe Kaiserfeld
Kaiserfeldgasse 19-21
Graz, Steiermark 8010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon
0664/9191420
Veranstaltungsort-Website anzeigen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner